Ziegel oder Stein – Varianten der Dacheindeckung

Schon seit vielen Jahrhunderten sind Dachziegel aus Ton als traditionelles Material zur Dacheindeckung bewährt. Heute kommen zunehmend auch Dachsteine zum Einsatz. Der Unterschied zwischen diesen beiden Varianten liegt im Material.

Dachziegel – Traditionelles aus Ton

Traditionelle Eindeckungen wie Biberschwanz oder Mönch & Nonne werden seit Jahrhunderten aus Ton gebrannt. An vielen Stellen prägen Dachziegel eine Landschaft oder das Bild einer Stadt. Glasierte Tondachziegel erweitern heute die Farbauswahl, ermöglichen die Außengestaltung des Daches durch Farbakzente und verfügen über einen starken Selbstreinigungseffekt. Verlegt werden Dachziegel noch heute nach den Grundregeln des Deutschen Dachdeckerhandwerks aus dem Jahr 1926.

Einer der ältesten Ziegel ist übrigens der Biberschwanz. Der traditionsreiche und exklusive Ziegel wird heute allerdings zunehmend weniger verwendet. Grund dafür ist der hohe Materialaufwand bei der Verlegung und die damit verbundenen höheren Kosten für die Dacheindeckung.

Dachsteine – Stein für Stein zum schönen Dach

Dachsteine bestehen meist aus Sand, Zement und Wasser – also aus Beton – und werden nicht gebrannt, sondern bei einer Temperatur von rund 60° Grad getrocknet. Dachsteine sind in vielen Formen und Farben erhältlich. Die Farbgebung erfolgt durch eingemischte Pigmente, die so verfügbare Farbpalette ist fast unendlich groß. Wird für die Eindeckung eines Neubaus die Verwendung von Dachsteinen geplant, ist das im Vergleich zum Dachziegel höhere Gewicht zu berücksichtigen. Der Dachstein ist solide und sicher, bietet mit Design und Innovation nicht nur Funktionalität, sondern auch wirtschaftliche und ökologische Vorteile.

Wer Bescheid weiß, greift zum Dachstein!

So das Motto einer großen Studie, die ein namhafter deutscher Hersteller in Auftrag gegeben hat. Laut der Erhebung ist den Dachsteinen aufgrund der guten Ökobilanz durch weniger Energieaufwand bei der Herstellung der Vorzug zu geben. Weiterer Vorteil ist der Einsatz verschiedener Hightech-Lösungen, die bei der Herstellung des Werksteins fürs Dach eingesetzt werden können. Dazu gehören zum Beispiel selbstreinigende Oberflächen oder Eigenschaften, die das Wohnklima unterm Dach positiv beeinflussen.

Ob Sie sich für einen traditionellen Tonziegel oder für Dachsteine als Eindeckungsmaterial entscheiden – wir beraten Sie gerne und decken auch Ihr Dach fachgerecht und mängelfrei ein!

Alfred Wohlers GmbH
Elbchaussee 525
22587 Hamburg

Telefon:
(040) 86 23 20
Telefax:
(040) 86 78 11
E-Mail:
info@wohlers-sanitaer.de


Die bundesweite Ausbildungsinitiative für Berufe im SHK-Handwerk:

www.zeitzustarten.de

Bürozeiten
Montag - Donnerstag
07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Notdienst
Unseren Notdienst erreichen Sie
Samstag von
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Sonntag von
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

unter der  Nummer
Notdienst: (040) 86 82 27